28. Dezember 2003

Gottesdienst am Silvesterabend - 18 Uhr mit Feier des Abendmahls

von Michael Schankweiler-Schell
Um 18 Uhr findet der traditionelle Silvestergottesdienst in der Oberwinterer Kirche statt. Taize-Liturgie, musizierende Gemeindeglieder, stille Besinnung am Jahresende und Abendmahlsfeier kennzeichnen diesen Gottesdienst. Für Gemeindegruppen und besondere Veranstaltungen aus der Gemeindearbeit des vergangenen Jahres werden Kerzen zur Krippe getragen und an das gemeinsame Jahr erinnert.Herzliche Einladung!

27. Dezember 2003

Heute beginnt Gottes Zeit! Euch ist heute der Heiland geboren!Predigt am Heiligen Abend 2003

von Michael Schankweiler-Schell
Irgendwo ein Dorf im Bayrischen Wald. Verschneite Wälder, Felder, Gärten und Dorfstraßen. Kurz vor Weihnachten muß es gewesen sein. In der Schule ist hoher Besuch.
mehr...

13. Dezember 2003

Aus der Geschichte - Als unsere Kirche gebaut wurde.......

von Michael Schankweiler-Schell
Heiligkeit ist die Zierde deines Hauses ewiglich, Ps. 93,5 Etwa von 1624 an plus einige Jahre vorher, hundert Jahre vor dem Kirchenbau feierte die ev. Gemeinde ihre Gottesdienste im Rathaus, da ihnen die Mitbenutzung der Oberwinterer Kirche verwehrt wurde. Wir wissen dieses Datum deswegen, weil
mehr...

7. Dezember 2003

Gemeindeversammlung am 3.Advent

von Michael Schankweiler-Schell
Am 3. Advent 2003 findet um 14.30 Uhr eine Gemeindeversammlung zum Thema"Presbyterwahlen" statt. Wir treffen uns im Pfarrhaus Am Yachthafen 12. Hier ist für die Gemeinde Gelegenheit, weitere Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im Februar 2004 zu benennen. Sollten keine weiteren Kandidaten zur Verfügung stehen, gelten die bisher Vorgeschlagenen als gewählt. Trotzdem wird dann am 15.2.2004 eine Gemeindeversammlung in Oberwinter stattfinden, um die neue Gemeindekonzeption gemeinsam zu beraten und um weitere Fragen der Gemeindearbeit zu besprechen.

Gemeindeadventfeier am 3. Advent

von Michael Schankweiler-Schell
Am Sonntag, dem 14.12.2003 findet unsere diesjährige Gemeindeadventsfeier statt. Wir beginnen um 15.00 Uhr mit einem Familiengottesdienst in unserer schönen Kirche. Danach findet die Feier im Gemeindesaal statt mit einer Theateraufführung der Kinder unseres Kindergartens "Unter dem Regenbogen". Auch unsere diesjährigen Katechumenen werden mit einem Theaterstück zum Gelingen der Adventsfeier beitragen. Neben den bekannten Liedern, hören wir wieder Geschichten rund um den Advent und genießen die Gemeinschaft zwischen alt und jung.

Geduld üben! Denn unser Herr ist stark im Kommen! Predigt über Jakobus 5,7+8, gehalten am 2. Advent in der Ev. Kirche zu Oberwinter

von Michael Schankweiler-Schell
Was können Christen im Advent tun, in Erwartung ihres Herrn? Zwei Dinge: Das Herz stärken und Geduld üben. Ich schätze am Jakobusbrief seinen lebens-und glaubenspraktischen Hintergrund. Martin Luther nannte ihn eine "stroherne Epistel", ohne Frucht, wertloses Überbleibsel der Ernte, Stroh. Doch ich erfreue mich immer wieder an seinen Gedanken.
mehr...

1. Dezember 2003

Vatter aufstehn! - Aufwachen im Advent - Predigt zu Römer 13, 8+11-13 am 1. Advent

von Michael Schankweiler-Schell
"Vatter aufstehn!" Das hörten wir, liebe Gemeinde früher im Radio. "Vatter, aufstehn!" Doch der Vatter wollte nicht des morgens aus den Federn. Und wir wissen bis heute nicht, warum er nicht mehr aufstehen wollte....
mehr...